Canyoning Kleinwalsertal

Das Kleinwalsertal | Bedingungen | Bildergalerie | Der Schwarzwasserbach

Der Schwarzwasserbach

Der Schwarzwasserbach ist ein sehr vielseitiger Canyon, der mit hohen Sprüngen und wasserreichen Abseilern begeistert.
Obwohl der Schwarzwasserbach manchmal auch als Einsteigercanyon angeboten wird, fällt er für uns in die Kategorie Pro (Tagestour).
Zwar sind alle Stellen leicht auf einem nahen Wanderweg umgehbar - um das Erlebnis voll geniessen zu können sollte man sich allerdings bei Abseilstellen bis zu 25m Höhe wohlfühlen. Denn was bringt es, wenn der halbe Bach umgangen werden muss?
Alle die sich etwas mehr zutrauen, kommen im Schwarzwasserbach bei Abseilern im donnernden Wasserstrahl und Sprüngen von bis zu 12m Höhe (nur bei entsprechendem Wasserstand machbar; ansonsten ca. 5-7m) voll auf ihre Kosten.
Der Schwarzwasserbach wird von uns "aktiv" geführt, was bedeutet, dass sich die Teilnehmer auf Wunsch selbst abseilen (natürlich hintersichert) und so ein noch intensiveres Erlebnis bekommen.
Hier geht's zur detaillierten Schluchtenbeschreibung Schwarzwasserbach

  • Canyoning Riezlern
  • Sonne im Canyon
  • Canyoning Schwarzwasserbach im Kleinwalsertal

Das Kleinwalsertal

Das Kleinwalsertal ist eine kleine geographische Besonderheit, denn obwohl es rechtlich zu Österreich gehört, ist es ausschließlich von Bayern aus erreichbar.
Vom Allgäu über Oberstdorf führt die Strasse hinein, doch in Baad, am Ende des Kleinwalsertales führt keine Strasse mehr hinaus. Die Walser sind von ihren Vorarlberger Landsmännern abgeschnitten und müssen um in "ihre" Hauptstadt Bregenz zu gelangen, den langen Ümweg über den Riedbergpass und Balderschwang auf sich nehmen.
Das Kleinwalsertal umfasst die Orte Riezlern, Hirschegg, Mittelberg und Baad und ist sehr stark durch den Tourismus, insbesondere den Wander- und Skitourismus geprägt
Statistisch gilt das Kleinwalsertal als drittgrößtes Tourismusziel innerhalb Österreichs, was vor allem durch die günstige Verkehrsanbindung zu den deutschen Ballungszentren rund um Stuttgart und München gewährleistet wird.
Auch die Sonderstellung als österreichische Enklave, die in der Frühzeit des Tourismus mit Erleichterungen (Ausschluss von der Tausend-Mark-Sperre, D-Mark als Zahlungsmittel) lockte trug ihren Teil dazu bei.

Anfrage für Canyoning Kleinwalsertal stellen:
Name
E-Mail Adresse
Nachricht
 

Noch weitere Fragen zu ihrer Canyoningtour? Kein Problem: rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email (Antwort innerhalb 24 Stunden)

Bedingungen für Canyoning im Kleinwalsertal

Das Kleinwalsertal ist ein Kerbtal, das zu drei Seiten von hohen Bergen umschlossen wird (höchste Erhebung Großer Widderstein, 2533m).
Die Entwässerung des Tales erfolgt komplett durch den Fluss Breitach, der sich am Talausgang (unterhalb der "Walserschanze") die beeindruckende Breitachklamm gegraben hat.
Die Breitach eignet sich hervorragend für den Kajaksport. Die Breitachklamm selbst hingegen gilt (abgesehen von den Verboten) als unfahrbar.
Zum Canyoning eignen sich die Zubringerbäche der Breitach. Neben ausgewiesenen Expertenbächen wie dem Gemstelbach gibt es mit dem Schwarzwasserbach einen wunderschönen, nicht zu schwer begehbaren Canyon.
Die Canyoningsaison im Kleinwalsertal beginnt sehr spät, da aus dem Schwarzwassertal und vom Hohen Ifen sehr lange sehr viel Schmelzwasser fließt. Ab Ende Mai sind die Wasserstände jedoch meist gut machbar, bevor der Schwarzwasserbach in manchen Sommern trocken fällt und das Restwasser durch das unterirdische Höhlensystem abfließt...
Aber keine Sorge: auch falls die Canyoningbedingungen im Kleinwalsertal einmal ungünstig sein sollten, sind unsere weiteren Touren in einer kurzen Autofahrt erreichbar!