Helicanyoning Tessin

Helikoptercanyoning im (Tessin)

Helicanyoning in der Schweiz: an Action kaum zu überbieten

Mit dem Helikopter geht es in einem abenteuerlichen Steilflug zwischen den Schluchtwänden hinauf, bevor der Pilot an der einzig möglichen Stelle zur Landung ansetzt. Anschließend erwartet uns ein absolutes Sahnestück unter den großartigen Tessiner Schluchten. An die 70 Wasserfälle, atemberaubende Rutschen und Sprünge von bis zu 18m Höhe bringen uns in etwa 7-10 Stunden wieder zurück ins Tal. Ein Highlight der ganz besonderen Art.

Alle Heli-Canyoning Touren werden mit einer Vorbereitungstour am Vortag verbunden, bei der - ebenfalls in wunderschönen Granitschluchten - gezielt auf die Bewältigung dieser Monsterschlucht trainiert wird.

  • Ab in den Helikopter und hinauf zum Canyoning
  • Canyoningaction mit Paukenschlag zum Auftakt
  • Cresciano: Rutschen und Sprungparadies, das mit dem Helikopter erreicht wird

Helicanyoning Tessin
Jetzt online buchen!


Noch weitere Fragen zu ihrer Canyoningtour? Kein Problem: rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email (Antwort garantiert innerhalb 24 Stunden)

 

Video Helicanyoning Tessin

Infobox

Region: Tessin (nahe Bellinzona)
Kategorie: Tagestouren für Fortgeschrittene

Anbieter: Die Canyonauten
Tour: Helicanyoning Tessin

Kurzinfo: Zwei Tagestouren im südschweizer Kanton Tessin, einer davon inkl. Helikopterflug

Anforderungen:
  • Ausdauer für bis zu 12 Stunden Tourdauer
  • Canyoningerfahrung ODER gute Sportlichkeit bzw. Bergsporterfahrung

Schwierigkeit: ★ ★ ★ ★ ★
Schönheit: ★ ★ ★ ★ ★
Actionfaktor: ★ ★ ★ ★ ★

Höchster Sprung: extrem hoch
Höchste Abseilstelle: extrem hoch
Längste Rutsche: extrem lang
Pflichtpassagen? JA - nach der Landung des Helikopters sind wir völlig auf uns gestellt!

Zustieg: einmal bis zu einer Stunde, einmal mit Helikopter
Dauer (gesamt): Zwei Tage
  399
von April bis Oktober

Bewertung unserer Gäste: ★ ★ ★ ★ ★ 5,0 von 5 Sternen
(Basis: 3 Kritiken in unserem Gästebuch)

 

Mitzubringen: wird individuell abgeklärt - bitte lest euch Was muss ich mitbringen? genau durch!!

Leistungen:
  • gepr. Canyoningführer
  • Zwei Canyoningtouren
  • Ein Helikopterflug
  • Kleingruppen
  • Vollständige Leihausrüstung
  • Planung und Organisation
  • Tourfotos

Helicanyoning und die Umwelt

Eines vorneweg: wir (die Canyonauten) arbeiten in und mit der Natur... ohne die großartigen Schluchten, die Mutter Natur uns geschenkt hat wären wir wohl arbeitslos. Ich möchte sogar noch weiter ausholen: wir kommen an Orte, die die meisten Menschen niemals sehen werden und was entdecken wir dort vielfach: MÜLL!
Es ist eine Schande, was der Mensch dem Planeten antut und JA: Helicanyoning ist ein Teil des Problems und nicht der Lösung. Wir haben uns die Entscheidung Helicanyoning zu bewerben niemals leicht gemacht und sind immer wieder mit uns selbst am ringen - aber das Erlebnis ist einfach zu großartig...
So heikel das Thema auch ist: wir sind der Meinung, dass die Menschheit nicht ins Mittelalter zurückfallen muss, um eine Zukunft zu haben. Ein sensibler Umgang mit der Natur und das Wissen um deren Verletzlichkeit ist für uns der ehrlichere und zielführendere Weg als asketische Selbstgeißelung.


 

Wir engagieren uns:

  • seit 2012: die Canyonauten sammeln Müll aus Schluchten und Bächen - so wurden alleine bei einer einzigen Reiningunsaktion im Herbst 2017 mehr als sechs prall gefüllte Müllsäcke aus den einheimischen Bächen herausgesammelt
  • 2017: Die Canyonauten beginnen mit der monatlichen Unterstützung eines Patenkindes der Kindernothilfe
  • 2018: der Postversand von Canyoningartikeln wird ausschließlich über das GoGreen Projekt der deutschen Post abgewickelt. Der Strom für Büro und Lager kommt zu 100% aus einheimischer Wasserkraft
  • 2019: Die Canyonauten spenden an One Earth - One Ocean e.V.

Reinigungsaktion Iller
Reinigungsaktion an der Iller